• Aktuelle Nachrichten über Schwabedissen.

News

 

Sägezentrum S60 - Präzision im Flüsterton

Paketsäge S60 in Portalausführung mit optionaler Lärmschutzkabine

Portalsäge

Paketsäge

Die Portalsäge S60 ähnelt in ihrem Aufbau einem Bearbeitungszentrum zum rechtwinkligen Aufteilen von Platten. Aufgrund der Anforderung, die Platten im Paket aufzuteilen, muß das Paket während des Schnittes zusätzlich durch Druckbalken und Spannzylinder fixiert werden.

Bei diesem Projekt hat SCHWABEDISSEN die Säge um eine Lärmschutzkabine erweitert, die mit dem Portal mitfährt.

Die mitfahrende Kabine stellt nicht nur einen effektiven Schutz in punkto Arbeitssicherheit dar, sondern gewährleistet auch einen effektiven Lärmschutz.

In der Grundausführung verfügt die Portalsäge S 60 über einen festen Auflagetisch, der mit den Portalfahrbahnen fest verbunden ist.

Das Sägenportal besteht aus zwei Portalkonsolen und einem Portalträger zur Aufnahme der Längs- und Querschnitteinrichtungen. Diese sind gemeinsam auf einem Sägewagen rechtwinklig angeordnet und mit pneumatischen Aushebungen und Absaughauben ausgestattet. Spezialdruckrollen, ein synchronisierter Druckbalken sowie zusätzlich Spannvorrichtungen sorgen bei Längs- und Querschnitt dafür, dass das Plattenpaket sauber auf dem Maschinentisch liegt.

Auf Wunsch kann eine Vorritzsäge an der Oberseite des Plattenpaketes zum Einsatz kommen.

Der Druckbalken der Querschnitteinrichtung kann optional auch zum Abschieben des aufgeteilten Plattenpaketes auf einen Auslaufrollentisch eingesetzt werden.

Ein wesentlich materialschonender, aber auch leistungssteigernder Vorteil der Portalsäge ist, dass das Material nach dem Beschicken auf den Sägetisch bis zur kompletten Aufteilung nicht mehr bewegt werden muss - Portal und Sägewagen übernehmen jede Positionierung für den Zuschnitt.

Die Portalsägen stehen in den Formaten von:

2.500 – 10.000 mm in der Länge

1.300 – 2.600 mm in der Breite.

und Schnitthöhen von 100 oder 160 mm zur Verfügung.

Sonderformate können auf Anfrage ebenfalls angeboten werden.

Die Antriebstechnik verfügt über moderne Servo-Antriebseinheiten und hochpräzise Linearführungen.

Dies ermöglicht sehr hohe Positioniergeschwindigkeiten bis zu 60 m/min.

Die komplette Steuerung der Aggregate erfolgt durch eine Siemens S7-Steuerung mit der neuesten Bedientechnik TP1200 Comfort.